Hilfsnavigation

HGHFoto mit Logo HGH Schüler Ausschnitt Schulansichten HGH (7)

Dokumente

Israelbericht Yoo-Jin (PDF, 59 KB)

weiterführende Links

Israel Fotoalbum 2012 »

Israel-Austausch

Einander kennen lernen und die jeweils andere Kultur entdecken und zu schätzen lernen – das bereitet den Boden für internationales gegenseitiges Verstehen und für Freundschaften weit über die Landesgrenzen hinaus. Es schärft aber auch den Blick auf die eigene Kultur, wenn man in einer Fremdsprache beispielsweise typisch deutsche Gepflogenheiten erklären muss.

Unser Besuch in Tel Aviv im November 2012 war geprägt von historischen, künstlerischen, religiösen, kulinarischen und vor allem persönlichen/familiären Eindrücken in einem wunderschönen Land, dessen Bewohner mit der schwierigen politischen Lage umzugehen gelernt haben.

Im „Israel Fotoalbum“ findet sich sowohl ein bildlicher als auch ein geschriebener Bericht, den alle 13 teilnehmenden Schüler und Schülerinnen gemeinsam verfasst haben. Wir freuen uns auf den Gegenbesuch unserer Freunde aus Tel Aviv.

Umweltprojekt mit Israel

Israel, ein geschichtsträchtiges Land, mit einem Problem, welches die Menschen und die Kultur durch die Zeiten hindurch in ihrer Lebensführung beeinflusst hat: Wassermangel.
 
Mit dieser Tatsache wurde unsere Schülergruppe in der letzten Woche der Sommerferien 2009 sofort nach der Ankunft in Hakfar Hayarok, Tel Aviv konfrontiert.
Hier fand das erste Green Summer Camp statt. Ziel diese Camps ist, Jugendliche aus vielen Ländern für die verschiedenen Umweltprobleme unserer Zeit zu sensibilisieren, sie dazu anzuleiten, gegen diese vorzugehen und andere Menschen mit einzubeziehen.   Doch standen nicht nur Vorlesungen und Workshops an der Universität von Tel Aviv, ein Besuch der größten Kläranlage Israels und Workshops auf dem Campus von Hakfar Hayarok auf unserem Terminplan dieser äußerst interessanten Woche, sondern auch die Kultur und Geschichte des Landes, welche wir durch Besuche in Jerusalem, Tel Aviv, dem Rabin Center oder dem Holocaustmuseum Yad Vashem kennen lernen durften.